Bade-Land in Sicht!

Am 30.12.2013 war es endlich wieder soweit! Die schon traditionelle Badelandfahrt vom Förderkreis Handball zum Jahresabschluss stand an. 90 bade- und planschfreudige Adenstedter Handballerinnen und Handballer trafen sich früh morgens um 8.30 Uhr in der Dorfmitte zur Abfahrt ins Badeland nach Wolfsburg. Zwei Busse hatte unser Cheforganisator und Bademeister Thomas "Mitch" Bertram klargemacht, die uns pünktlich und sicher nach Wolfsburg brachten.

Badewütige Menschenmenge am Adenstedter Busbahnhof! 

Sahen einige Gesichter um diese Zeit aufgrund des für die Ferien doch frühmorgendlichen Starts noch recht müde aus, war spätestens beim Eintauchen in das mal kühle, mal warme, mal sehr warme Nass alle Schläfrigkeit wie weggespült. Es wurde sich nach Herzenslust im Wellenbad, im Strömungskanal und auf den turboschnellen Rutschen ausgetobt. Die älteren Männlein und Weiblein kamen in der Saunalandschaft ins Schwitzen. U.a. standen Biosauna, Finnische Saune oder Banjasauna auf dem Programm. Oder sie nutzen die kinderfreie Zeit, um einfach mal auf den Liegestühlen auszuspannen.

Blick auf den abwechselungsreichen Wasserspielplatz 

Die Kinder waren fast nur im Wasser unterwegs. Nur wenn, der Hunger oder der Durst zu groß wurden, fanden sich die kleinen Badenixen und Froschmänner wieder im "Lagerplatz" bei ihren Eltern ein. Eine herzhafte Stärkung mit Hamburgern, Currywurst oder Schnitzel gab es in luftiger Strandbekleidung im Badelandrestaurant. Zur Mittagszeit erreichte die Schlange dort eine Rekordlänge. 

 Blick auf den Adenstedter Lagerplatz

 

Die Zeit verging wie im Fluge, auch wenn wir dieses Jahr rund eine Stunde länger im Badeland waren. Gegen 16.00 Uhr hieß es, alles zusammensuchen, duschen und abreisefertig machen. Müde aber zufrieden fanden sich alle 90 Wasserratten pünktlich zur Abfahrt um 17.00 Uhr wieder ein und traten eine sehr ruhige fast geräuschlose Rückfahrt an.

Gruppenbild mit Dame! 

Vielen Dank an den Förderkreis, der diese Fahrt wieder möglich gemacht hat! Insbesondere an unseren Mitch, der leider als Bademeister in den Ruhestand geht. Nach seinem Aufruf im letzten Jahr für Unterstützung bei der Organisation der Badelandfahrt fand sich kein Freiwilliger, der sich hier einbringen wollte. An dieser Stelle nun noch einmal der Aufruf:

 

Gesucht wird ein Organisator (Bademeister oder Bademeisterin) für die Badelandfahrt!

 

 

 

Interessenten können sich Informationen für die Durchführung der Veranstaltung beim Vorstand einholen. Sollte es keine Interessenten geben, fällt die Badelandfahrt zukünftig wohl im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser!