Handballerinnen und Handballer stürzen sich in die Badelandfluten!

Mit rund 60 Kindern und 25 Erwachsenen startete der Förderkreis Handball der Adenstedter Handballabteilung am 28.12.2015 seine jährliche Badelandfahrt. Mit zwei Bussen von "Sausewind" ging es um 8.30 Uhr nach Wolfsburg geschwind. Nachdem die Baderegeln in Erinnerung gerufen waren (nicht mit vollem Magen..., nicht vom Beckenrand...,nicht im Badeland rennen...) und die Reisegruppe die Kasse als letzte Hürde vor dem Badespass genommen hatte, war es soweit. Klamotten runter, Badesachen rüber, Liege sichern, duschen und ab in die Fluten. Manche mitgereisten Eltern bekamen ihre Kinder lediglich zur Mittagszeit wieder zu Gesicht, als der Hunger zu groß wurde. Ein Teil der "Wasserratten" konnte auch noch zu einem Gruppenfoto zusammengetrommelt werden. Ansonsten war an diesem Tag Wasser das Element der Handballerinnen und Handballer. Zu den Höhepunkten zählten dabei wieder das Wellenbad, der Strömungskanal und die Rutschen. Ein Teil der Erwachsenen hatte sich zusätzlich für ein Schwitzprogramm in der Saunalandschaft des Badelandes entschieden. Ob Banja-Sauna, Finnische Sauna, Bio- oder Kamin-Sauna, alle wurden getestet. Ruckzuck waren sieben Stunden Bade- und Saunaspaß um und es wurde Zeit, die Heimreise anzutreten. Um 17.30 Uhr war es soweit. Alle Kinder und Erwachsenen haben sich porentief rein wieder in den Bussen eingefunden und wurden von den beiden freundlichen Bussfahren der Firma Sausewind sicher und pünktlich nach Hause chauffiert. Bei der Rückfahrt war es übrigens deutlich leiser in den Bussen als auf dem Hinweg! Es war mal wieder ein gelungener Ausflug! Danke an das Orgateam!