Drucken
Kategorie: Damen 1 Berichte
Zugriffe: 4959

HSG Bad Harzburg - SG Adenstedt   20 : 20 ( 12 : 11 )

Nach einem zerfahrenen Beginn hat meine Mannschaft nach 15 Minuten und einem 7:2 Rückstand das Spiel besser in den Griff bekommen. In der Abwehr wurden nun deutlich mehr Bälle gewonnen, die dann im Angriff auch in Tore verwandelt wurden. Großen Anteil an dem knappen Rückstand zur Pause hatte Kathrin Gieselmann, die in dieser Phase 5 ihrer insgesamt 9 Treffer erzielte. Nach dem Wechsel hatten wir den besseren Start und konnten beim 13 : 15 das erste mal mit 2 Toren in Führung gehen. In der 46 Minute ist Christiane Zastrow auf den Hinterkopf gefallen und musste leider leicht benommen vom Feld getragen werden. Die lange Pause hat uns aus dem Rhythmus gebracht und die HSG konnte wieder zum Stand von 17:17 ausgleichen. Die letzten 2 Minuten waren Hochspannung pur. Bad Harzburg ging in Führung (18:17), Kathrin Gieselmann und Tanja Damian brachten uns mit 19:20 wieder in Führung. Doch 20 Sekunden vor dem Ende konnte die HSG erneut ausgleichen.


SG Adenstedt: Prieske, Gieselmann 9, Damian 1, Löfflath 1, Schulze 2, Könnecker , Hampel , Claus 3, Wollny , Fischer 3, Zastrow 1.