Heimnimbus gewahrt durch Steigerung in der zweiten Halbzeit!
Zu Hause ungeschlagen bleiben war unser Ziel und das ist uns mit einer guten Mannschaftsleistung eindrucksvoll gelungen. Dabei begann das Spiel zunächst unnötig hektisch. Zwar gingen wir schnell in Führung, aber durch überhastetes Angriffsspiel und unüberlegte Torabschlüsse konnten wir uns in dieser Phase noch nicht entscheidend absetzten. Immer wieder luden wir die Gäste zu Gegenstößen ein. Des Weiteren ließen wir uns in der Abwehr zu sehr herauslocken und ließen zu viele Lücken entstehen. Dadurch kamen die Wolfsburgerinnen immer wieder durch Siebenmeter zum Torerfolg und hielten einen zwei Tore Abstand zur Halbzeitpause. Die 2. Halbzeit begannen wir deutlich effektiver und erspielten uns innerhalb von vier Minuten eine 6-Tore-Führung. Unsere Abwehr stand jetzt wesentlich besser und unsere Torfrauen hielten viele starke Würfe und 4 der insgesamt elf Siebenmeter. Im Angriff spielten wir druckvoller und gingen konsequent in die entstandenen Lücken. Schließlich brachten wir unsere erspielte Führung souverän über die Zeit. Wäre es uns jedoch gelungen schnell, aber nicht zu überhastet zu spielen, fiele der Sieg noch deutlicher aus. Ein starkes Spiel machte Anna Bertram, die nicht nur sieben Siebenmeter verwandelte, sondern heute auch aus dem Rückraum und im Spiel Eins gegen Eins überzeugte.