SG Adenstedt 1. Damen  - HG ELM  26:28 (12:12)

Nach einer intensiven und schweißtreibenden Vorbereitung sollte eigentlich gleich im ersten Spiel der Saison
der erste Heimsieg her. Daraus wurde jedoch nichts. Denn im Spiel gegen den Vorjahresaufsteiger HG ELM mussten
wir leider eine vermeidbare 26:28-Niederlage einstecken. Dabei sah es zu Beginn noch recht vielversprechend aus. Trotz einiger Anfangsnervosität verliefen unsere Angriffe zunächst kontrolliert und zielstrebig, so dass wir immer leicht in Führung lagen. Leider war unsere Abwehr heute einfach nicht aggressiv genug.Der gegnerische Rückraum konnte fast ungehindert agieren. Zudem wurde nicht schnell genug zur Ballseite verschoben. Dadurch taten sich große Abwehrlücken auf, die die Gäste im Verlauf der Partie immer wieder konsequent nutzen konnten. Ab der 20. Minute spielten wir im Angriff einfach nicht mehr geduldig genug. Im Torabschluss waren wir entweder zu schnell oder zu unkonzentriert. Dabei ließen wir auf allen Positionen klarste Tormöglichkeiten liegen. Hinzu kam noch das die Gästeabwehr sehr kompakt und robust agierte. Das Resultat war
der Ausgleich der Gäste kurz vor der Halbzeitpause. Der zweite Abschnitt war ein Spiegelbild der ersten Halbzeit. Eine taktische Umstellung in unserem Angriff brachte leider nur kurzzeitigen Erfolg. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Begegnung offener. Trotz super Leistungen unsere Torhüterinnen und der 15 Tore unserer überragenden Spielerin Anna Splonskowski, ließen wir im Angriff einfach zu viele Großchancen liegen. So das wir am Ende die Heimniederlage nicht mehr verhindern konnten. Trotzdem hat das gesamte Team zu jeder Zeit gekämpft und niemals aufgegeben.
Auch unsere Neuzugänge und unsere A-Jugendlichen haben sich gleich positiv in die Mannschaft integriert und waren als Torschützinnen erfolgreich.


Am kommenden Samstag geht es zum Auswärtsspiel nach Ehmen. Da werden wir uns unsere zwei Punkte holen.

Aufstellung und Tore (7m): Mühlbach, Nina und Hickmann, Denise (beide Tor); Splonskowski, Anna 15 (7); Rieck-Mai, Sandra 1; Hoffmann, Alicia 1; Bertram, Laura 1; Rauls, Tessa 1; Kegelmann, Nathalie 1; Giesemann, Lea 3 (1); Damian, Sina 1; Hüsing, Carina; Teichmann, Emelie 1; Zellmann, Lena 1;