HSG Langelsheim/Astfeld - SG Adenstedt 1. Damen  25:22 (14:14)
Mit dem Ziel nicht wieder Punkte zu verschenken fuhren wir am Samstagabend zum verlustpunktfreien Aufsteiger nach Langelsheim.
Die Vorgabe mit Tempo zu spielen und somit zu einfachen Toren zu kommen ging in der ersten Halbzeit auch gut auf. Wir konnten uns oftmals einen drei Tore Vorsprung erspielen. In der 27 Minute lagen wir noch mit 14:11 vorn. Leider kassierten wir kurze Zeit später eine 2 Minuten Strafe. Diese Überzahl nutzen die Gastgeber um zum 14:14 Halbzeitstand auszugleichen.
In der Halbzeit nahmen wir uns vor weiter Gas zu geben. Dann gelang den Langelsheimerinnen gleich ein zwei Torelauf. "Diesem Rückstand liefen wir leider immer hinterher" bilanzierte Trainer Steven Mohrmann. "Wir haben wieder zu viele klare Torchancen liegen gelassen. Trotzdem hat man definitiv eine Reaktion in der Mannschaft gesehen. Jetzt haben wir eine kurze Pause um weiter zu arbeiten und um nach den Herbstferien mit neuer Energie auch endlich Punkte einzufahren", so Mohrmann.
 
Aufstellung und Tore (7m): Mühlbach, Nina; Hickmann, Denise (beide Tor); Rauls, Tessa (8); Rieck-Mai, Sandra (1); Hoffmann, Alicia (1); Bertram, Laura (1); Splonskowski, Anna (7/6); Damian, Sina; Schiller, Lara-Maria (2); Zellmann, Lena (4);