Die 2. Damen lässt 2 Punkte gegen die TSV Hallendorf liegen

Mit nur zwei Auswechselspielerinnen ging die 2. Damen in das Spiel. Hinzu kam, dass Elisa Hickmann studienbedingt nur die erste Halbzeit spielen konnte. Zu Beginn stand die Abwehr überhaupt nicht und Adenstedt lag nach sieben Minuten 0:4 zurück. In der 13. Minute konnte der Spielstand auf 3:4 reduziert werden. Leider wurde der Faden wieder verloren und es erfolgte der erneute Rückstand zum 3:7. Danach gab es eine Auszeit unsererseits. Mit einem 4 Tore Rückstand ging es in die Halbzeit (7:11). Nach der Halbzeit hatten wir die beste Phase in diesem Spiel. In der 37. Minute konnten wir 12:11 in Führung gehen. Hallendorf nahm die Auszeit. Danach bekam Freya Rauls eine 2-Minuten Strafe und das Spiel kippte wieder in die andere Richtung. Die letzte Viertelstunde spielte Hallendorf ihre "Erfahrenheit" aus und wir vergaben im Angriff leichtfertig die Bälle. Leider ging das Spiel am Ende 16:24 aus. Kämpferisch war es eine sehr gute Leistung, in der Höhe hätte der Sieg nicht ausfallen müssen. Dazu haben wir noch 4 Siebenmeter vergeben. Kerstin hat im Tor eine starke Leistung erbracht.

 

Es spielten: Kerstin Ohlendorf (Tor), Nora Pape (5), Lena Schlender (1), Jule Kaminski (4), Freya Rauls, Louisa Wittenberg (3/1), Elisa Hickmann (1/1), Hanna Mücke, Luisa Rogowski (2)