TSV Bildung Peine - SG Adenstedt II 22:14 (12:4)

Trotz einer Aufholjagd lassen wir die Punkte in Peine liegen. Nach bereits 15 Minuten Spielzeit wachten wir erstmals auf und erzielten das erste Tor für uns. Allerdings gab es schon dort einen 8 Tore Rückstand aufzuholen, den wir uns nur durch Tempogegenstöße einfingen, da wir im Angriff oft den Ball verloren. Zudem warfen wir den Ball der gegnerischen Torfrau in die Arme und nutzen unsere erspielten Lücken nicht konsequent. Ab der 20. Minute kämpften wir aber mehr, unterstützten uns in der Abwehr und konnte nun unser Tempo hochhalten und uns auch einige Bälle erlaufen. Dank unserer Torfrau, Elisa Hickmann, die einige Chancen im Tor abwehrte, stand es dann zur Halbzeit nur 12:4 für Bildung. Nach der Halbzeit legten wir eine ganz andere Form von Motivation und Siegeswille auf, sodass wir unsere Aufholjagd starteten und der Spielstand zeigte ein 14:12 (44. Minute) für Bildung auf. Wir erkämpften uns weiterhin Bälle und packten in der Abwehr zu. Zudem spielten wir mit zwei Kreisläuferin, nutzten dadurch die Überzahl und erzielten leichte Tore. Es entstanden riesige Lücken und die gegnerische
Abwehr war etwas überfordert. Leider verwandelten wir nicht alle 7-Siebenmeter konsequent und ließen Bildung wieder zurück ins Spiel finden. Diese nutzen ihre Chancen und bauten die Führung auf 20:12 (55. Minute) aus. In den letzten fünf Minuten sammelten wir nochmal die letzten Kräfte, um die Führung nicht zu groß
werden zu lassen. So stand es nach 60 Minuten Spielzeit 22:14 für Bildung.

Am 16.02.2020 empfangen wir die HSG Liebenburg-Salzgitter 3. Anpfiff ist um 15 Uhr in der Ilseder Sporthalle.

Tore & Aufstellung: Hickmann (Tor), Pape (3), Wittenberg (2/1), Brecht (1), Herbst (2),
Sobotta (1), Giesemann (5/2), Wichmann, Schmitt, Rauls, Rogowski