TSV Bildung Peine - SG Adenstedt II 22:19 (11:8)

Mit großer Vorfreude, vollster Motivation und einem großen Kader von 12 Spielerinnen reisten wir in die Gunzelinhalle nach Peine. Wir haben ziemlich gut ins Spiel gefunden und konnten unsere Führung bis zur 12. Minute auf 3:6 ausbauen. Leider haben wir schnell nachgelassen, sodass die gute Anfangsphase schon relativ früh vorbei war. Unsere Gegner sind schließlich mit 11:8 Führung in die Pause gegangen. Nach der Pause folgte - wie gewohnt - unsere schlechte Phase, in der wir ganze sieben Minuten kein Tor erzielen konnten. Somit ließen wir TSV Bildung Peine mit sieben Toren davon ziehen. Trotz der eher schwächeren Angriffe können wir aber auf eine gute Abwehrleistung stolz sein!
Ab der 52. Minute kam unsere Motivation zurück und wir konnten uns immer weiter rankämpfen. Am Ende mussten wir uns jedoch mit 22:19 geschlagen geben. Schade, dass dieses Spiel nicht noch fünf Minuten länger ging - wir waren am Ende ziemlich am Drücker. Vor allem unsere Torfrau Tabea Sachteleben hat uns davor bewahrt, noch mehr Gegentore zu kassieren. Gut gehalten! Ein großes Dankeschön geht an unsere Betreuer Sascha Giese, Mandy Wark und Anna Splonskowski.

Aufstellung & Tore: Tabea Sachteleben (T), Lara Kohlhase (T), Paula Sobotta (3, 1/1), Lea Giesemann (3, 2/3), Leonie Wichmann (2), Sina Damian (2), Julia Sophie Klimke, Celine Wolff (1), , Marie-Luise Herbst (2), Lisa Kretzschmar (4, 1/1), Ina Giesemann (2), Luisa Rogowski