SG Zweidorf/Bortfeld - MTV Groß Lafferde 3:31 (14:13)

Am Sonntagmittag trat die männliche B-Jugend bei den Tabellennachbarn in Zweidorf an. Die Startvoraussetzungen hatten sich in der vorletzten Januarwoche verschoben, unser Stammtorwart Bennet hatte sich verletzt und fällt ca. 5-6 Wochen aus … da war guter Rat teuer. Wir entschlossen uns den Torwart der C-Jugend, Torben Stähr, für uns zu aktivieren. Im gleichen Zuge wurden die Spieler des älteren C-Jugend Jahrgangs für die Rückrunde der MB-Jugend gleich mit aktiviert.

Mit einer vollen Bank, es waren das erste Mal 14 Spieler vorhanden, traten wir in der Drachenhöhle in Bortfeld an. Von Beginn an war es ein Spiel auf Augenhöhe beider Mannschaften, es gelange keiner Mannschaft sich wesentlich abzusetzen. Auf allen Positionen wurden im Lafferder Angriff Tore erzielt. Wir hielten das Spieltempo ordentlich hoch, damit die Zweidorfer Jungs immer in Bewegung blieben. Wir gingen mit 13:14 in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff ging es weiter wie in der ersten Halbzeit, Zweidorf legte vor … wir legten nach. In der 35. Spielminute gelang es den Zweidorfer den Torabstand zu vergrößern, sie zogen mit schnell vorgetragenen Angriffen auf 27:21 davon. In dieser Zeit waren schnelle Rückwärtsbewegungen nach dem Lafferder Angriff nicht zu erkennen. Teilweise überrannten uns die Zweidorfer. In dem notwendigen Time-Out wurde dies angesprochen und an den Ehrgeiz der Spieler appelliert. Dies hatte wohl gewirkt, denn danach zogen wir mit 8 Toren nach und Zweidorf erzielte in der Zeit nur 2 Tore (32:30 / 47. Min). Nach dem letzten Treffer der Zweidorfer zum 33:30 reichte die restliche Spielzeit nicht mehr zum Erfolg. Das Spiel endete 33:31 für Zweidorf.

Fazit:

„Die C-Jugendlichen haben tollen Einsatz gezeigt, Torben der das erste Mal in der B-Jugend im Tor war hat sich wacker geschlagen. Auch auf allen anderen Positionen zeigten alle Spieler gute Leistungen. Hätten wir die kleine Konzentrationsschwäche nach der Pause nicht gehabt wäre was Zählbares auf unserm Punktekonto gewesen. Es trotzdem ein tolles Spiel für die mitgereisten Fan‘s ...“