MTV Groß Lafferde - JSG Münden/Volkmarsh. 28:12 (14:6)

Am Sonntagmittag traten die Gäste aus Münden am Lafferder Busch zum letzten Relegationsspiel an. Bereits vor dem Spiel war die Landesligateilnahme, durch den Sieg vom Freitagabend in Weende, sicher. Doch dadurch ließ sich die MB-Jugend nicht irritieren, wir wollten alle Spiel gewinnen.

Nach Spielbeginn stand es bereits in der 5. Spielminute 4:1, die Gäste schafften erst in der 12. Minute das zweite Tor zum 6:2 zu erzielen. Bereits da war das Spiel für Münden gelaufen, auf Lafferder Seite kamen nach und nach auch die Spieler zum Einsatz die in den letzten Spielen weniger Einsatzzeiten hatten. Es konnten alle Spieler Erfahrungen für die anstehende Saison sammeln. Die Lafferder B-Jugendlichen konnten ganz ohne Druck aufspielen und so wurden Abläufe versucht die sonst nicht so zum Repertoire der Mannschaft gehören – dies führte zum Unmut des Gegnerischen Trainerteams, damit konnte die Lafferder Mannschaft aber umgehen.

Fazit:

„Wir haben verdient gewonnen, jeder hat die sich ihm bietenden Möglichkeiten mehr oder weniger genutzt und trotzdem noch eine Menge Chancen liegen lassen. Alle freuen sich auf die Landesligateilnahme und sich auf den Saisonstart gespannt. Bis dahin werden wir noch weiter an den Abläufen in Angriff und Abwehr verstärkt arbeiten, der Grundstein ist ja schon gelegt.“

Eine tolle Leistung aller Beteiligten.

Aufstellung & Tore: Stähr – Woltering (3), Busse, Misch (10), Wenhake (1), Damian (5), Krusch (8), Klaus, Hahn, Jakobi, Wiese.