HSG Nord Edemissen - MTV Groß Lafferde 32:4 (16:1)

Das war abzusehen- beim Auswärtsspiel in Edemissen verloren wir deutlich mit 32:4. Trotzdem zeigten wir eine deutlich bessere Leistung als noch in der Vorwoche gegen Zweidorf/Bortfled 2.

Von Beginn an war klar, dass dieses Spiel sehr schwierig für uns werden würde. Edemissen hat in dieser Saison noch keinen Punkt abgegeben und jedes Spiel bisher mehr als deutlich gewonnen. So war es dann also auch gegen uns. Direkt in den ersten Minuten zogen die Hausherren davon. Gegen diese eingespielte Truppe, die nur aus Spielern des älteren Jahrgangs besteht, hatten wir mit unseren vielen jungen Spielern einfach keine Chance. Wir spielten gar nicht mal schlecht und erspielten uns auch ein paar Möglichkeiten, hatten dann aber kein Abschlussglück.

Im zweiten Durchgang bauten wir zunächst etwas ab. Wir waren jetzt sehr unkonzentriert und ließen viel zu viele einfache Tore zu. Das besserte sich jedoch nach einiger Zeit und wir bekamen das Spiel verhältnismäßig wieder in den Griff. Das Spiel endete also mit 32:4, was für die Edemissener in dieser Saison ein ganz normales Endergebnis darstellt. Unzufrieden darf man mit unserer Leistung aber keinesfalls sein. Gegen dieses starke Team erwartete keiner einen Sieg und die Jungs machten alle ein vernünftiges Spiel.