Für den ersten Abend im Zeltlager, war in den meisten Zelten schon relativ früh Ruhe und die Betreuer mussten selten mit mahnende Worten auf die Kinder einwirken.
Dementsprechend früh war daher heute Morgen schon Ende mit der Ruhe und teilweise schon vor dem Aufstehen der Betreuer war Action in den Zelten angesagt.
Doch auch das hat die Betreuercrew schnell im Griff bekommen und somit stand dem ersten Frühstück nichts im Wege.
Da der hiesige Bäcker heute zu hat, wurde durch unser Gelistel Lisa im Accord Toast getoastet.
Dazu hatte unser Küchenchef Rührei und gekochte Eier vorbereitet, so dass alle Kinder satt und zufrieden das Frühstück hinter sich gebracht haben.
Nachdem Frühstück ging es dann gemeinsam nach Ebstorf, wo eine Spielplatz mit dem dazugehörigen Bolzplatz ausgiebig genutzt wurde.
Zum Mittag gab es dann Wurst und Steaks vom Grill mit einer ordentlichen Portion Pommes. Nachdem insgesamt 11,5 kg Pommes verdrückt wurden, war auch endlich das letzte Kind satt und es ging in die Mittagpause.
Nach Pause gab es dann das erste Eis, das unser Geburtstagskind Joris für alle Kinder ausgegeben hat.
Da pünktlich zum Ende der Pause auch die Sonne wieder duch die Wolken schien, wurde die Taschen gepackt und das Schwimmbad besucht.
Mit Rutschen, Springen, Beachvolleyball und Reiterspielen im Wasser wurde es nie langweilig. Die Kinder waren so beschäftigt, dass zwei von ihnen beinah den Feierabend im Schwimmbad verpasst haben. Doch auch die beiden Wassernixen gelangten mit dem Rest wieder pünktlich zum Abendbrot ins Lager.
Nach dem Abendbrot haben wir schnell die Hüpfburg aufgebaut und die Kinder sind zur Zeit noch ordentlich am Toben.
So besteht bei den Betreuern die Hoffnung, dass alle Kinder heute Abend pünktlich und schnell in den Schlaf finden.

Gut gestärkt durch den Tag

Ganz hoch hinaus!

Die Abkühlung tut gut

Tobespaß auf der Hüpfburg