Nabend!

Heute gab es zum Frühstück leckere Spiegeleier dazu. Natürlich auch Toastbrot und Kellogs.
Sonntags soll man ja bekanntlich in die Kirche gehen. Zu uns kam allerdings die Kirche. Sonntags steht immer das " Wort zum Sonntag " auf dem Programmpunkt der Gelistel.
Nach dem letzten Bissen Frühstück kam Cedric im Mönchsgewand und hielt eine kleine Predigt. Schwupps, schlüpfte Lisa als weißer Engel duch das Zelt und zusammen haben sie unsere Lagerneulinge getauft und gesegnet.
Als besonderes Highlight stand dann eine Lagerhochzeit auf dem Programmpunkt. Johannes Bürger und Hannah Biely gaben sich das (Lager)- Jawort. Sie schworen sich ewige Lagerliebe...
Etwas nachgeholfen wurde bei der zweiten Lagerhochzeit. Sophie Gras und Silas Damian gaben sich ebenfalls das Jawort. Ewige Lagerliebe wurde vor der ganzen Lagercrew geschworen.
Nach so viel Kirche mussten sich die Kids erst mal auspowern. Es ging zum Handball auf den Bolzplatz. Das wäre ja ein Ding wenn im Handballlager kein Handball gespielt wird... Erschöpft und hungrig kamen unsere Supersportler wieder im Lager an.
Smutje kochte uns heute sein Abschiedsmahl. Bratwurst, Schinkengriller, Pommes, Kartoffeln, Gurkensalat und Zucchinicremesuppe standen auf dem Speiseplan. Mit vollem Magen plumpsten die Kids dann in ihre Pupsmollen und manch einer hielt ein Mittagsschläfchen.
Nach dem Eisverkauf wurde Bingo gespielt. Jeder der Bingo hatte, konnte sich eine Süßigkeit aussuchen. Es fielen wohl etliche Bingos, so dass die große Schale Süßigkeiten ratzeputz leer war.
Man glaubt es kaum, die Meute war immer noch nicht fertig mit der Bereifung!! Also noch mal in die Sportsachen geschlüpft und noch mal zum Handballfeld... Bis zum Abendessen wurde sich der Ball zugespielt und im Tor versenkt.
Beim Abendessen wurden die Kinder gerade in die Heideparkregeln eingeführt. Wann es losgeht, wo sich später alle treffen usw.
Der Brötchenwunsch der Kinder wurde aufgenommen, Lunchpakete gepackt und Taschengeld wurde ausgegeben. Dem großen Tag morgen steht nun nichts mehr im Weg.
Heute muss um 22.00 Uhr Ruhe im Lager sein und auch nicht mehr gedaddelt oder gelesen werden. Der Wecker klingelt morgen schon recht früh....

Gute Nacht und träumt was schönes

Karla Kolumna